Helfer in Wittgenstein

Wenn man sich vorstellt, dass ein Notfall passiert ist, ein Wohnhaus brennt, man überfallen wurde, man bedroht wird, der Keller überschwemmt ist, oder man stärkste Luftnot hat, dann ist diese Vorstellung schlimm genug. 

Doch wenn man sich jetzt noch vorstellt, dass in so einer Situation niemand kommen würde, um zu helfen, werden allein die Gedanken daran schon fast unerträglich. Gleichzeitig aber erfährt man ein sicheres Gefühl, weil man weiß, dass in Wittgenstein rund um die Uhr viele, fast unzählige Menschen bereit sind, in Not geratenen Menschen zu helfen. 

Was für Menschen sind das eigentlich? Wie viele Helfer bei Feuerwehr, Rettungsdienst, THW, Polizei und den Hilfsorganisationen sind in Wittgenstein eigentlich engagiert? Warum tun diese Menschen das?  Und zum Teil sogar ehrenamtlich. 

In dieser neuen Serie sollen die Menschen, die anderen helfen und nicht wegschauen kurz vorgestellt werden. Was sagen die Helfer zu ihrer Tätigkeit? Ziel soll es langfristig sein, möglichst viele Helferinnen und Helfer hier vorzustellen. Aus zeitlichen Gründen ist es mir leider nicht möglich, wie einst geplant, jeden Tag einen weiteren Helfer vorzustellen. Ich bemühe mich jedoch, den Abstand relativ kurz zu halten.

 

"Ich mache meine Tätigkeit gerne, weil ...

... ich das schon seit 25 Jahren mache. Aus Spaß und Liebe zur Nächstenhilfe."

Stefan Strietzel, Feuerwehrmann in Birkefehl

... ich den Spaß am Fliegen mit der Hilfeleistung verbinden kann."

Reiner Michely, ADAC Rettungspilot bei "Christoph 25" in Siegen

 

 

... wegen der Kameradschaft und um anderen Menschen zu helfen. Um Jugendlichen spielerisch Feuerwehr beizubringen, damit sie in den aktiven Dienst eintreten."

Wilhelm Julius, Feuerwehrmann in Alertshausen und Kreisjugendfeuerwehrwart

 

 

... weil es sich gehört."

Marius Jesionek, Feuerwehrmann in Diedenshausen

 

 

... die Polizei Freund und Helfer und nicht Abzocker ist. Es ist schön, wenn der Bürger merkt, dass der Polizeibeamte hilft und hinter ihm steht."

Rainer Klinkert, Polizeibeamter in Bad Berleburg

 

 

... ich denke, dass es sinnvoll ist, dass sich Menschen ehrenamtlich betätigen, da es sonst ganz anders in Deutschland aussehen würde."

Jens Höse, Feuerwehrmann in Rüppershausen

 

 

... aus Leidenschaft."

Dr. Claudia Lach, Notärztin in Bad Berleburg

 

 

... es eine gute Kameradschaft und guter Zusammenhalt ist."

Jan-Philip Becker, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... es mir Freude bereitet, ehrenamtlich Menschen zu helfen und mein Wissen zu erweitern."

Ann-Katrin Stiller, Feuerwehrfrau in Feudingen

 

 

... es eine gute Kameradschaft ist. Weil es einfach Spaß macht, anderen zu helfen."

Lukas Brune, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... den Feuerwehrdienst mache ich, weil es für mich eine Pflicht ist, Menschen die in Notlagen sind, zu helfen. Warum es gerade Feuerwehr ist, liegt daran, dass ich gerne mit gleich gesinnten Kameraden und auch mit den technischen Mitteln arbeite. In unserer Gesellschaft ist es noch wichtiger denn je geworden, ehrenamtlich einen Beitrag zu leisten, damit niemand mit seinem Unglück allein gelassen wird. Es kann jederzeit Jeden von uns treffen."

Martin Althaus, Feuerwehrmann in Feudingen

 

 

... es einfach Spaß macht, in der ältesten Bürgerinitiative unserer Stadt mitzuwirken."

Stefan Scholz, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... ich es wichtig finde, anderen Menschen zu helfen. Man stelle sich mal vor, es brennt und keiner kommt hin."

Markus Simeit, Feuerwehrmann in Feudingen

 

 

... es mir Spaß macht, anderen Menschen zu helfen."

Florian Stand, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... um Menschen in Grenzbereichen des Lebens beizustehen und um ihnen eine Stütze zu sein."

Steffen Post, Notfallseelsorger in Wittgenstein

 

 

... ich die Arbeit im Rettungsdienst sinnvoller finde, als meine vorherige Bürotätigkeit."

Kevin Dornhöfer, Rettungsassistent in Bad Berleburg

 

 

... ich einfach gerne im Team, mit anderen Menschen, und der Technik arbeite. Die Kameradschaft ist absolut spitze. Außerdem finde ich es total klasse, in Übungen und Wettkämpfen zu zeigen, was man mit dem Team gemeinsam umsetzen kann, um anderen Menschen in der Not zu helfen. Deshalb bin ich Helfer beim Technischen Hilfswerk OV Bad Berleburg."

Lukas Klöckner, THW-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... Menschen in Notsituationen Hilfe brauchen und ich es als Selbstverständlichkeit empfinde, ein Ehrenamt auszuüben."

Daniel Althaus, Feuerwehrmann in Feudingen

 

 

... mir der technische Dienst im DRK auch nach 50 Jahren immer noch Freude macht."

Rolf Weber, DRK-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... meine Devise bei der Feuerwehr Retten, Löschen, Bergen, Schützen ist."

Thorsten Dörr, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

...es Spaß macht, in einer solch großen Gemeinschaft zusammen Gutes zu leisten. Außerdem ist es wichtig, dass es Menschen wie uns gibt, die in Notlagen anderen helfen."

Dominik Busch, DLRG-Rettungsschwimmer in Bad Berleburg

 

 

... Jeder braucht irgendwann mal Hilfe. Da wo ich kann, da wo ich Mittel und Lösungen sehe, helfe ich gerne als Polizeibeamter."

Norbert Roth, Polizeibeamter in Bad Laasphe 

 

 

... weil ich Menschen in schwierigen Lebenssituationen beistehen kann."

Dr. Dirk Spornhauer, Notfallseelsorger in Wittgenstein

 

 

... wir sind hier, um Leuten zu helfen und es macht mir Spaß."

Manfred Fischer, Rettungsassistent in Bad Berleburg

 

 

...ich Spaß daran habe. Weil es schön ist, mit den Kameraden zusammen Menschen zu helfen."

Holger Hackenbracht, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... mit der tatkräftigen Unterstützung guter Leute Planen und Organisieren schon immer Spaß gemacht hat."

Volker Dieckmann, THW-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... es immer eine gute Gemeinschaft ist."

Hans-Günter Klotz, DRK-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... auch Minderheiten den Schutz der Polizei verdienen."

Rüdiger Böhl, Polizeibeamter in Erndtebrück

 

 

... es mir einfach Spaß macht, anderen Menschen zu helfen."

Werner Schulz, Rettungsassistent in Erndtebrück

 

 

... ich es gerne mache."

Fabian Dietrich, Rettungsassistent im Anerkennungsjahr in Bad Berleburg und DRK-Helfer in Bad Laasphe

 

 

... ich gerne anderen Leuten helfe."

Christian Bonfert, DRK-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... weil es mir nach all den Jahren immer noch Spaß macht, anderen Menschen in Notsituationen beizustehen. Ich hoffe, es gibt immer Menschen, die so denken."

Reiner Schilling, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... ich gerne ehrenamtlich Menschen helfe."

Lucas Freischlader, THW-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... es bei mir im Blut liegt. Ich bin in der vierten Generation dabei und es ist eine sinnvolle Aufgabe, anderen Menschen zu helfen."

Iris Schneider, DRK-Helferin in Bad Berleburg

 

 

... es Leute geben muss, die uneigennützig bereit sind, zu helfen. Auch die Arbeit in der Brandschutzerziehung macht mir Spaß und gerade hier ist es wichtig, bereits die Jüngste über Gefahren aufzuklären."

Frank Dickel, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... es mir Spaß macht und es oft lustig ist."

Sebastian Weber, THW-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... die Technik der Feuerwehr sehr vielseitig und interessant ist. Feuerwehrleute auf der ganzen Welt sind wie eine große Familie."

Matthias Strack, Feuerwehrmann in Aue-Wingeshausen

 

 

es anständig ist, Menschen in Not und Gefahr zu helfen. Weil es vernünftig ist, dieses zusammen mit gleich gesinnten Menschen zu tun."

Hartmut Schmidt, Rettungsassistent in Bad Berleburg

 

 

... ich sehr gerne Menschen in Not helfe und es ein tolles Gefühl ist, ihnen das Leben gerettet zu haben."

Benjamin Busch, DLRG-Rettungsschwimmer in Bad Berleburg

 

 

... es auch nach mehr als zwanzig Jahren mit vielen schönen, aber auch schlimmen Erlebnissen immer noch mein Traumberuf ist."

Jutta Müsse, Polizeibeamtin in Bad Berleburg

 

 

... diese Tätigkeit mein Leben lebenswerter macht."

Tanja Koch, DRK-Helferin in Bad Berleburg

 

 

... ich einfach gerne Menschen helfe."

Marco Dieckmann, THW-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... es Menschen geben muss, die uneigennützig für Andere da sind. Weil es ein tolles Gefühl ist, anderen Menschen, Tieren, oder der Umwelt in Not helfen zu können."

Lothar Schmeichel, Feuerwehrmann in Girkhausen

 

 

... es mir Spaß macht."

Thorsten Braun, Rettungsasistent in Bad Berleburg

 

 

... ich die örtliche Gefahrenabwehr gerne unterstützen möchte."

Jürgen Freischlader, THW-Helfer in Bad Berleburg

 

 

...

Wenn treu du dienst der Feuerwehr

und hast dein Wort gegeben,

daß du willst schützen "Gott zur Ehr"

des nächsten Gut und Leben.

So rechne nicht mit Dank, o nein,

daran darfst du nicht glauben,

nur einen Lohn im Herzen dein,

den kann dir niemand rauben.

                                                von J.Hagemann

Heinz-Joachim Leopold, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... das Leben aller Menschen mir sehr wichtig ist und die Tätigkeit mir sehr viel Spaß macht und man immer wieder neue Leute auf eine gute Art und Weise kennen lernt."

Nico Ochsenfeld, DRK-Helfer in Bad Laasphe

 

 

... mein Beruf ein abwechslungsreiches und interessantes Betätigungsfeld bietet. Menschen zu helfen, steht dabei für mich im Vordergrund. Auch nach über 30 Jahren übe ich meinen Beruf noch sehr gerne aus."

Heiko Pratsch, Polizeibeamter in Bad Berleburg 

 

 

... wenn Du jemanden brauchst, wir sind für Dich da!"

Henning Kreuz, Rettungsassistent in Bad Laasphe

 

 

... ich gerne im Team anderen Leuten helfe."

Nadine Hodeck, THW-Helferin in Bad Berleburg

 

 

... mir die Arbeit bei der Feuerwehr immer noch Spaß macht. Gerne betätige ich mich auch bei der Brandschutzerziehung und Aufklärung."

Siegfried Neumann, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... es mir die Möglichkeit gibt, Menschen in Not zu helfen."

Karl Heinz Bender, Polizeibeamter in Bad Berleburg

 

 

... die Vielseitigkeit der Aufgaben immer eine neue Herausforderung für mich ist."

Peter Mosch, DLRG-Rettungsschwimmer und Einsatztaucher in Bad Berleburg

 

 

... der Mensch im Vordergrund steht."

Manuel Wego, Rettungsassistent im Anerkennungsjahr in Bad Laasphe

 

 

... ich gerne mit Menschen zu tun habe."

Johannes Benfer, THW-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... es Spaß macht, anderen Menschen zu helfen."

Hans-Gerhard Kiersch, Polizeibeamter in Bad Laasphe

 

 

... die Bereitschaft, anderen Menschen in Not zu helfen eine Herzensangelegenheit ist."

Matthias Marburger, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... sie mir etwas ganz besondere gibt... ein Danke auch ohne Worte. Ich mache nicht die Tätigkeit, um Menschen leiden sehen zu wollen."

Laura-Marie Nitsche, Rettungsassistentin in Bad Berleburg

 

 

... kein Tag wie der andere ist."

Rüdiger Knebel, Polizeibeamter in Bad Laasphe

 

 

... man viele und immer neue Sachen erlebt, (auch zu Uhrzeiten, was einem woanders kaum "geboten" wird) immer wieder interessante Leute trifft und kennen lernt. Die Arbeit mit dem Nachwuchs macht Spaß - eben das gewisse Etwas an Vielseitigkeit."

Florian Kroh, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... ich gerne mit Menschen arbeite und mein hart erlerntes Wissen dazu nutzen kann, um anderen Menschen zu helfen. Des weiteren ist es kein 0-8-15 Job, wo es langweilig wird, denn jeder Einsatz, jeder Mensch und jede Krankheit ist anders... und immer wieder eine Herausforderung und ein Job, in dem Verantwortungsbewusstsein GROß geschrieben wird."

Benjamin Weber, Rettungsassistent in Bad Berleburg und DRK-Helfer in Erndtebrück

 

 

... es schön ist, anderen Menschen helfen zu können und ihre Erleichterung zu spüren, wenn ihnen erfolgreich geholfen wurde. Außerdem kann man selbst auch mal schnell Hilfe benötigen. Dann ist man froh, dass es Helfer gibt, die sich um einen kümmern, und für einen da sind."

Annika Marburger, DLRG-Rettungsschwimmerin in Bad Berleburg

 

 

... der anspruchsvolle Dienst in der Feuerwehr auch für Frauen eine Herausforderung ist."

Larissa Leopold, Feuerwehrfrau in Bad Berleburg

 

 

... ich den mir anvertrauten Patienten schnelle und gute Hilfe geben möchte."

Sebastian Kulle, Rettungsassistent in Erndtebrück

 

 

... ich mich gerne beleidigen und bespucken lasse, ich mich gerne schlagen und verletzen lasse, ich gerne gesundheitsschädlichen Wechseldienst mache, ich gerne Tote und Schwerverletzte sehe.
Tja, warum mache ich das eigentlich?
Weil es trotz aller nun mal vorhandenen negativen Seiten immer noch der schönste, abwechslungsreichste, vielfältigste, anspruchsvollste, verantwortungsvollste, interessanteste und faszinierendste Beruf ist, den ich mir vorstellen kann! Weil meine Dienstgruppe meine zweite Familie ist! Weil ich nach 31 Dienstjahren immer noch nicht bereut habe, diesen Beruf gewählt zu haben (auch wenn sich Polizeiführung, Politik und Justiz alle Mühe geben, dies zu ändern)! Weil es nur eines gibt, was wichtiger ist als dieser Beruf: Dienstvorschrift Nr. 1: Komm gesund nach Hause zu Deiner Familie!

Ralf Müsse, Polizeibeamter in Bad Berleburg

 

 

... weil dei Lernerfolge der Kinder und deren Spaß am Schwimmen die besten Feedbacks sind."

Naja-Anissa Staats, DLRG - Rettungsschwimmerin und DLRG Ausbilderin in Bad Berleburg

 

 

... ich gerne Menschen helfe und jeder Tag etwas Neues bringt."

Gerhard Six, Rettungsassistent in Bad Laasphe

 

 

... die DLRG für mich wie eine zweite Familie ist und man viele nette Leute kennen lernt."

Carsten Mosch, DLRG-Rettungsschwimmer in Bad Berleburg

 

 

... ich viele Berufe ausgeübt habe und dieser mir die größte Freude bereitet und weil man Menschen helfen kann und ständig etwas Neues lernt."

Holger Trippe, Rettungsassistent in Bad Berleburg

 

 

... ich den Umgeng mit Kindern und Jugendlichen mag und es mir Freude macht, ihnen technisches Wissen nahe zu legen."

Daniel Horchler, Thw-Helfer und THW-Jugendbetreuer in Bad Berleburg

 

 

... weil es für mich immer wieder ein schönes Erlebnis ist, anderen Menschen in einer kleinen oder großen Notsituation helfen zu können und es mir immer wieder zeigt, wie froh man sein kann, wenn es einem gut geht."

Tim Wied, DRK-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... ich mit Leib und Seele Polizeibeamter bin."

Rainer Völkel, Polizeibeamter in Bad Berleburg

 

 

... Feuerwehr für mich mehr als nur ein Hobby ist. Ich helfe sehr gerne Menschen, die die Hilfe der Feuerwehr brauchen. Zudem macht mir die Arbeit im Team und mit der Technik sehr viel Spaß."

Phillip Kloos, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... es mir Spaß macht."

Kris-Dominic Bahr, DLRG-Rettungsschwimmer in Bad Berleburg

 

 

...der Versuch zu helfen zählt."

Tim Schneider, Rettungsassistent und DRK-Helfer in Erndtebrück

 

 

 

 

... es eine abwechslungsreiche Tätigkeit ist und man jeden Tag mit anderen, interessanten Menschen zusammenkommt."

Heinz Duchardt, Rettungsassistent in Bad Laasphe

 

 

... es eine aufregende Arbeit mit stets neuen Herausforderungen ist."

Heino Taube, Feuerwehrmann in Aue-Wingeshausen

 

 

... jeder Tag anders ist."

Friedrich-Wilhelm Althaus, Polizeibeamter in Bad Berleburg

 

 

... ich gerne Menschen helfe und mein Beruf mir Freude macht."

Gerd Griesing, Rettungsassistent in Bad Berleburg

 

 

... es Leute geben muss, die für Andere nachts aufstehen, auch wenn es von der Bevölkerung nicht immer positives Feedback dazu gibt. Schätze aber auch die Kameradschaft in der Feuerwehr."

Lars Leopold, Feuerwehrmann in Bad Berleburg

 

 

... es von Berufung kommt".

Bernd Dickel, Polizeibeamter in Bad Berleburg

 

 

 

... jeder Tag einzigartig ist und man nie weiß, was einen erwartet. Und es sind die Momente, wo man sieht, dass es dem Patienten besser geht."

 

Alexander Weyand, Rettungssanitäter in Bad Laasphe

 

 

... ich die Gemeinschaft toll finde. Damit meine ich sowohl die Gemeinschaft untereinander, also mit den Kollegen, als auch die Gemeinschaft, die man mit den uns anvertrauten Menschen im Rahmen unserer Tätigkeit bei der Hilfsorganisation, mit ihren unterschiedlichsten Aufgaben, erlebt. So ist es zum Beispiel schön, die uns anvertrauten Menschen mit in eine Hilfeleistung einzubeziehen. Man wird praktisch ein Team und leistet so etwas wie "Hilfe zur Selbsthilfe". Man ist dabei in der Lage, sich in die verschiedenen Persönlichkeiten hinenzuversetzen, kann Angst, Wut, Trauer, Besorgnis aber auch Spaß und Freude nachvollziehen und in einem gewissen Maße mitempfinden. Gleichzeitig erhält man einen Einblick in die verschiedensten Charaktere und Lebensumstände dieser Welt. Genau das ist es, was die Arbeit beim Deutschen Roten Kreuz für mich so interessant macht... ."

 

Fabian Klöckner, DRK-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... ich als Vorbild für junge Menschen, sich ehrenamtlich zu engagieren, fungieren möchte."

 

Sebastian Becker, Feuerwehrmann in Erndtebrück

 

 

... ich gerne Menschen helfe und es eine sehr interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit ist."

Andreas Grund, Polizeibeamter in Bad Berleburg

 

 

... ich schon seit vielen Jahren enhrenamtlich im DRK aktiv war und jeder Diensttag im Beruf etwas Neues mit sich bringt."

 

Ulrich Hüster, Rettungsassistent in Bad Berleburg

 

 

... ich gerne anderen helfe, wo Not am Mann ist, was heute nicht mehr so selbstverständlich ist."

 

Daniel Borchardt, THW-Helfer in Bad Berleburg

 

 

... es mir Spaß macht, in einem guten Team zu arbeiten."

 

Sebastian Fischer, Feuerwehrmann in Aue-Wingeshausen

 

 

... der Polizeidienst viel mit Menschen zu tun hat, man immer neue Leute kennen lernt und man oft gut helfen kann."

 

Eberhard Steinbeck, Polizeibeamter in Erndtebrück

 

 

... ich mir für mich keinen anderen Beruf vorstellen kann. Ich mag es, mein Wissen einzusetzen. In diesem Beruf kann man nicht auf einem Stand stehen bleiben, sondern man kann sein Wissen ständig erweitern und es an andere weitergeben."

Kirsten Slenzka, Rettungsassistentin in Bad Berleburg